Projekt Tonstudio

Wer Musik liebt und innig versteht, für den hat die Welt eine Dimension mehr.

– Hermann Hesse

Hintergrund

Wenn es um Musik geht, ist es ganz egal, welchem Geschlecht oder welcher Sexualität wir angehören. Musik fragt nicht, wie alt wir sind, wo wir herkommen oder wo wir hinwollen. Musik verbindet uns. Schafft einen Raum des Austauschs und des Zusammenseins und ermöglicht, uns auf eine Art und Weise auszudrücken, wie wir es durch ein Gespräch vielleicht niemals könnten. In unserem Tonstudio wollen wir einen Ort schaffen, an dem eben dies möglich wird.

Ziele

Das Tonstudio auf dem Gelände der „Kultur- & Begegnungsstätte Villa-Flaire verbindet Tradition und Innovation, Geschichte und Gegenwart. Indem wir uns zur kulturübergreifenden Musik bekennen und uns für alle Musiker*innen und auch musikinteressierte Menschen, jeder Kultur und jeden Alters öffnen. Durch eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Bildungseinrichtungen regional und überregional, Jugendzentren, Vereinen und Verbänden, wird unser Tonstudio von einer hohen Client- Präsenz geprägt und den wirtschaftlichen Ansprüchen entsprechen. Unser Angebot erstreckt sich von der musikpädagogischen Themenaufbereitung wie „Respekt, Rassismus, Integration, Migration“, über vielfältige Musikworkshops bis hin zum klassischen Recording und der daraus folgenden wichtigen Promotion.

Umsetzung

Durch die Zusammenarbeit mit den verschiedenen Projekten der Villa-Flaire, sind auch weiterführende Angebote wie die Gestaltung eines CD Covers, Foto- und Filmproduktionen zu den Songs, sowie das dazugehörige Marketing möglich. Durch einen regelmäßigen und persönlichen Kontakt zu Schulen, Kindergärten und Jugendhäusern, machen wir Kinder, Lehrer*innen und Erzieher*innen direkt auf unser Angebot aufmerksam. Ziel ist, Besuche im Studio in den Alltag von pädagogischen Einrichtungen zu integrieren, um somit ein fester Bestandteil des Bildungs- und Lehrauftrags zu werden, alternativ werden auch Besuche mit Equipment in den Einrichtungen stattfinden. Erfahrungen haben gezeigt, dass ein kontinuierlicher Umgang das Verhältnis zu Kindern und Jugendlichen stärkt und sich dadurch ethische Grundwerte besser vermitteln lassen. Über unsere Homepage und die diversen sozialen Medien posten wir unsere Angebote, aktualisieren diese und laden zu unseren Workshops ein. Anzeigen im örtlichen Gemeindeblatt und das Auslegen von Flyern soll die mittlere und reifere Generation mit weniger Kontakt zu sozialen Medien über unser Angebot informieren. Angesprochen fühlen sollen sich Musikvereine, Chöre, Bands und alle interessierten Musiker*innen der Umgebung.

Räumlichkeiten & Team

Das alleinstehende ehemalige „Torhaus“ und spätere „Schulhaus“ mit einer Grundfläche von 65m² steht am nordwestlichen Rand der „Kultur- & Begegnungsstätte Villa- Flaire“. Im Gegensatz zu vielen anderen Tonstudios/Musikräumen finden die Aktivitäten nicht im Keller, sondern in ebenerdigen und lichtdurchfluteten Räumen statt. Wir planen den Innenausbau des Studios mit akustisch getrennten Räumen, um eine professionelle Audioaufnahme zu gewährleisten. Großzügig ausgeführte Glastrennscheiben sorgen für maximale Sichtbarkeit und Kommunikation untereinander. Der integrierte Regieraum findet in der Empore seinen Platz.

Villa-Flaire Newsletter

Solltet ihr bei unserem bunten Kulturstreben regelmäßige Updates wünschen, tragt euch gerne in den folgenden Newsletter ein. Wir informieren euch über die Entwicklung des Projekts und kommende Veranstaltungen.

Ein Projekt des Laissez-Faire e.V.
www.LAISSEZ-FAIRE.org
Gefördert durch den Verband für Popkultur in Bayern e.V.
www.POPKULTUR.bayern
Unterstützt durch die Bunte Liste Schwarzenbruck
www.BUNTE-LISTE-SCHWARZENBRUCK.de

Datenschutz  |  Impressum
Copyright © 2022 Villa-Flaire
All Rights Reserved.